Loading...

(Web-) Technisches

Früher war auch nicht alles besser, aber …

… übersichtlicher. Als ich begann, mich mit Webdesign zu beschäftigen, schimpfte man gerne über Netscape 4 (sic!) und die fehlende CSS-Unterstützung des Internet Explorers. Firefox hieß noch Phoenix, man optimierte gerne für Opera und Chrome … gab es noch nicht. Wir hatten alle ein Handy von Nokia und damit konnte man auch erst später ins Internet. Heute reicht es nicht mehr, wenn ein Layout „liquid“ ist, es muss „responsible“ sein. „Mobile first“ pfeifen es die Spatzen von den Dächern und wer an dieser Stelle noch mitliest, dem sei gesagt:

Wer noch ein Leben neben dem Webdesign führt, hat es schwer, es dem Internet Recht zu machen.

Kurz gesagt: Ich sehe mich überfordert, diese Website in allen Browsern auf Handys, Tablets, Laptops und vermutlich bald auch Smart-TVs (den User dort abholen, wo er sich gerade befindet, also auf der Couch) unter iOS, Windows und Android zu testen. Trotz einer Unmenge von Tests halte ich es für eher wahrscheinlich als ausgeschlossen, dass es weiterhin unentdeckte Fehler gibt.

Darum meine Bitte an euch: Wenn euch ein (insbesondere Anzeige-)Fehler auffällt, schreibe mir bitte; am besten unter Angabe von Browser, Betriebssystem und Anzeigegerät. Ich würde mich dann zumindest bemühen, den Fehler nachzuvollziehen und zu beheben.

21. Dezember 2016|

Hinterlassen Sie einen Kommentar